Vinothek

Vinothek

Unsere Weine sind geradlinig und ursprünglich. Und genau so sollte der neue Verkostungs- und Verkaufsraum sein. Ein Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation, Herkunft und Zukunft.

So war es eine naheliegende Idee, einen alten Lagerraum, der an das Weingut grenzt, umzugestalten. Einst diente er als Feuerwehrgerätehaus von Gundheim, ausgestattet mit einer unterirdischen Zisterne für das Löschwasser.

Bei den Renovierungsarbeiten kam eine alte Bruchsteinmauer zum Vorschein. Diese ist von einer ursprünglichen Intensität, das kurzerhand beschlossen wurde, sie zu erhalten. Aber sie erhält Konkurrenz von einem ausgefallenen Retro Design im Innenausbau. So entsteht eine spannender Kontrast aus Bestehenden und Modernem.

Entworfen wurde es von der Architektin Christiane Jeromin, die einen sehr interessanten Dialog zwischen dem Erhaltenen und dem Neuem geschafft hat. Zusätzlich schafft ein raffiniertes Beleuchtungssystem eine angenehme Atmosphäre. Durch ein großes rundes Fenster in der Eingangstür blickt man auf  den mit Feigenbaum, Oleander und mit wildem Wein begrünten Innenhof.

Von außen weist ein rotes Holztor auf die ursprüngliche Nutzung durch die Feuerwehr hin. Wurde hier einst Wasser geschöpft, um Feuer zu bändigen, soll in Zukunft Leidenschaft für unsere Weine auflodern.

Die Vinothek hat im März 2010 den Architekturpreis Wein 2010 erhalten.